Prosecco-Tour der Damen

Prosecco-Tour der Damen

Auch in diesem Jahr hatte Angela Aures für Ihre „Mädels“, so nennt sie gerne die Gruppe Radl-freudiger Damen, einen erstklassigen Ausflug nach Unterfranken organisiert. Bereits am Vorabend wurden die Räder verladen und am 1. Juni, frühmorgens um 8.00 Uhr, brach das 13-köpfigeTeam mit den drei männlichen Chauffeuren zügig nach Kitzingen auf. Ab Kitzingen startete dann eine ca. 20 km lange Radtour in die Hauptstadt Unterfrankens, nach Würzburg. Ein Schoppen auf der alten Mainbrücke, dem Wahrzeichen der Stadt, mit Blick auf die Festung Marienberg und ein leckeres Mittagessen im Biergarten direkt am Main erwartete die Frauen hier.

Am Nachmittag ging´s dann weitere 30 km, im schattigen Grün entlang des Mains, ins romantische Winzerstädtchen Sommerhausen, eine wahre Perle unter den mittelalterlichen Weinorten. Bei Kaffee, Kuchen, erfrischenden Limonaden und Wein machten die Radlerinnen ausgiebig Pause im Cafe Würzburger, einem außergewöhnlichen Cafe im trendigen Landhausstil, urgemütlich und ein wahrhaft optisches Highlight.

Die letzte Etappe war kurz und knackig. Der Kirschberghof, das Anwesen der Winzerfamilie Benkert, liegt hoch über Sommerhausen, umsäumt von Weinbergen, mit einzigartigem Blick auf das Maintal. Hier erhielten die Prosecco-Damen von der Winzerin, Frau Benkert, eine absolut interessante und aufschlussreiche Führung durch den Weinberg, durften hauseigenen Sekt, Bacchus und Dornfelder probieren. Zünftig war dann auch noch die Brotzeit, die es zum Abschluss dieses genussreichen Tages gab. Die männlichen Begleiter der Prosecco-Tour hatten sich separat mit ihren Rädern aufgemacht und waren zur gemeinsamen Brotzeit wieder zurück. Sie verluden vor der Abfahrt alle Fahrräder und brachten Angela und ihre „Mädels“ gut und sicher wieder nach Hause.